Wellness- und Selbstzahler-Angebote

  • Klassische Massage
  • Aromaöl-Massage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Hot-Stone-Massage
  • Ayurveda-Massage
  • Lomi-Lomi-Nui
  • Shiatsu-Akkupressur-Massage
  • Vibrationstherapie mittels Galileo
  • Sektoraler Heilpraktiker
  • Kinesio Tape
  • KG am Gerät

 

Verschenken Sie ein paar Momente der Entspannung und Erholung oder aber auch der Aktivität.

Sprechen Sie uns gerne an!

Für Säuglinge, Kinder

  • Handlingsanleitung bei Säuglingen/Kindern und individuelle Beratungsgespräche bezüglich der kindlichen Entwicklung für Eltern und Bezugspersonen
  • Babymassage
  • Vibrationstherapie mittels Galileo
  • Kinesio Tape

Unsere Praxis arbeitet in intensiver Kooperation mit einer Osteopathin und mit den Gesundheitssport Sulinger Land e.V. (Rehakurse für Erwachsene und Kinder) zusammen.

Aromaölmassage

Die Aromaölmassage verbindet die Elemente einer Massage (Ganz- oder Teilkörpermassage),mit der Anwendung von verschiedenen Aromaölen.

Die Aromaölmassage empfiehlt sich

  • Bei Muskelverspannungen
  • Zur tiefen Entspannung von Körper, Geist und Seele
  • Zur Steigerung des individuellen Wohlbefinden
  • Zur Stärkung, Kräftigung und Vitalisierung des Körpers
  • Zur Straffung des Bindegewebes
  • Zur Gesundheitsvorsorge

Wirkung der Aromaölmassage

Das bei der Massage verwendete Aromaöl wird speziell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt.
Verwendete Öle und deren Wirkung sind beispielsweise

  1. Orange (belebend und erfrischend)
  2. Lavendel (beruhigend)
  3. Wildrose (tonisierend)
  4. Bergamotte oder Zitrone (konzentrationsfördernd)

Bei der Aromaölmassage werden die pflanzlichen Essenzen über Haut und Nase aufgenommen. Sie wirken in den oberen Hautschichten und gelangen über den Blutkreislauf und die Nervenbahnen in den gesamten Organismus. Die Aromaölmassage wirkt sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche und gehört daher zu den „ganzheitlichen“ Massageformen.

Kontraindikationen

  1. Allergien auf ätherische Öle
  2. Fieber /Virale Infekte
  3. Frische, chirurgischen Eingriffen
  4. Offene Wunden / Verbrennungen

Der Ablauf einer Behandlung wird individuell abgestimmt. Die Aromaöle werden erwärmt und mit verschiedenen Grifftechniken eingesetzt.
Dazu gehören u.a. flächige Streichungen, Knetungen, Dehnungen und Vibrationen.

Ayurveda Massage
„Mit sanften Händen einen Körper umspielen“

Ayurveda bedeutet übersetzt „Wissenschaft vom Leben“ und ist Teil traditioneller indischer Heilkunst. Dabei steht die Zusammenwirkung von Körper, Geist, Seele im Mittelpunkt.

  • Durch die tiefenwirksamen Griffe kann sich die Muskulatur lockern, so dass sich schnell Entspannung einstellt.
  • Der Lymphfluss wird angeregt. Auf diese Weise können Stoffwechselprodukte leichter abtransportiert werden.
  • Die wertvollen Pflanzenöle hinterlassen nach der Ayurveda-Massage ein seidig glattes Gefühl auf der Haut.
  • Während der Ayurveda-Massage können sie abschalten und die Seele baumeln lassen.

Ideal, um in stressigen Zeiten den Alltag hinter sich zu lassen.

Fußreflexzonenmassage

Geschichten, die die Füße erzählen.

Die Reflexzonenmassage stellt die Verbindung zwischen den einzelnen Organen im Körper und den entsprechenden Nerven- Endpunkten in den Füßen her.
Wir finden am ganzen Körper Reflexzonen.
Durch die Massagen der Füße werden Diagnose und Therapie von Krankheiten in einer Methode dargelegt,
die bereits in der Schulmedizin Anerkennung und Beachtung findet.

Die Wirkung der Reflexzonentherapie:

Wir erreichen eine bessere Durchblutung des selben Hautareals und reflektorisch auch des dazugehörigen Organs. Eine mögliche Wirkungsweise ist die, dass über die Massage der Nervenpunkte ein Reiz über die Nervenbahn zum Gehirn erfolgt und dann ein Weitertransport zum entsprechenden Zielorgan stattfindet.
Hierbei wird im Zielorgan die Stoffwechselaktivität angeregt. Dies hat zum Ergebnis, dass Nährstoffe, Sauerstoff und Blutkörperchen zum Organ hin transportiert und Abbauprodukte und Schlackenstoffe abtransportiert werden.
Ist ein Organ oder ein Körperteil schlecht durchblutet, spiegelt sich dieses auch immer in der entsprechenden Reflexzone wieder.
Hier kommt es zu Ablagerungen, meistens Harnsäurekristalle und andere Schlackenstoffe.

Vollkommene Gesundheit bedeutet vollkommene Füße.

Heilpraktiker für Physiotherapie

Die Zulassung als „sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie“ beschränkt sich auf den Beruf der Physiotherapie und setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung, eine mehrjährige Berufserfahrung und eine abgeschlossene Weiterbildung mit erfolgreich abgeschlossener Prüfung voraus.

Der Heilpraktiker für Physiotherapie hat mit dieser Weiterbildung sein Kompetenzwissen in den Bereichen Diagnostik, Differenzialdiagnostik, Berufs-und Gesetzeskunde erweitert. Er hat die Erlaubnis, eigenständig Diagnosen zu erstellen und die geeigneten physiotherapeutischen Maßnahmen und Methoden zu wählen und anzuwenden, Patienten im Direktzugang ohne ärztliche Verordnung zu behandeln.

Eine Behandlung durch unsere Heilpraktiker für Physiotherapie setzt die Abklärung etwaiger Kontraindikationen voraus.

Aus diesem Grund ist eine Anamnese/ Befragung sowie ein physiotherapeutischer Befund unabdingbar.

Sollte sich bei der Befundaufnahme herausstellen, dass eine ärztliche Abklärung erforderlich ist, wird der Heilpraktiker für Physiotherapie Sie vor Durchführung einer physiotherapeutischen Behandlung an den Arzt verweisen.

Hot-Stone-Massage

Die Hot-Stone-Massage hat ihren Ursprung auf Hawaii, aber auch in anderen Kulturen ist die Behandlung mit heißen Steinen bekannt und wird zur körperlichen und seelischen Heilung eingesetzt.
Die Massage mit heißen Steinen (ca. 55°C) und auf Wunsch auch mit ätherischen Ölen, lockert die Muskulatur und löst Verspannungen.
Sie steigert auf angenehme Art und Weise die Durchblutung. Der Lymphfluss wird angeregt und der Abtransport von Schlackenstoffen gefördert.
Sie stärkt das Immunsystem und lindert stressbedingte Spannungszustände. Durch die Wärme und die langsame Massage profitieren ebenso Sehnen, Bänder und das Bindegewebe.

Ablauf der Massage

Die Massage findet in einem angenehm temperierten Raum mit schönem Ambiente statt. Nach kurzer Einführung wird der Gast gebeten auf einer bequemen Massageliege Platz zu nehmen.
Dann wird der gesamte Körper, bei einer Teilkörpermassage jedoch nur der Teil der behandelt wird, eingeölt. Danach kommen die heißen Steine zum Einsatz. Diese können während der Behandlung unterschiedlich groß sein. Der Kunde wird schnell spüren, wie angenehm Wärme, Öl und Massage im Einklang sind.
Ein wohliges Entspannungsgefühl breitet sich aus und hält auch nach Beendigung (inkl. 10 Minuten Nachruhe) der Massage an.

Kontraindikationen Hot-Stone-Massage

  1. Schwangerschaft
  2. Osteoporose
  3. Hautkrankheiten
  4. Venenentzündungen
  5. Krampfadern
  6. Nach zeitnahen Operationen
  7. Krankhaften Bluthochdruck
  8. Bösartigen Tumorerkrankungen
Kinesio- Taping

Entwickelt wurde die Methode von dem japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo.
Es werden unterschiedliche Tapes im Verlauf der Muskelzüge geklebt.
Das Hauptziel der Behandlung ist, die körpereigenen Heilungs- und Steuerungsprozesse zu unterstützen und zu aktivieren.

Unterschiedliche Wirkungsweisen können durch die Beschaffenheit des Materials erzielt werden

  • Schmerzreduktion
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verbesserung der Muskelfunktion
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Aktivierung Lymphsystem
  • Unterstützung der Gelenkstabilität
Klassische Massage

Die klassische Massage (kurz: KMT) empfiehlt sich

  • Bei schmerzhaften Verspannungen
  • Bei Myogelosen
  • Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Wirbelsäulensyndromen
  • Bei posttraumatischen Veränderungen
  • Bei Kopfschmerzen oder Migräne
  • Zur optimalen Vorbereitung auf weitere physiotherapeutischen Maßnahmen

Wirkung der klassischen Massage

  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Schmerzlinderung
  • Lösen von Verklebungen / Narben
  • Stressabbau

Kontraindikationen

  • Akute Entzündungen
  • Infektionserkrankungen
  • Blutgerinnungsstörungen

Ist die klassische Massage medizinisch notwendig, kann sie von einem Arzt verordnet werden. Ausgeführt werden solche Anwendungen von Physiotherapeuten sowie staatlich geprüftem Masseuren und medizinischen Bademeistern.
Die Behandlungszeit mit medizinischer Verordnung dauert 15 bis 20 Minuten, inkl. Dokumentation sowie Vor- und Nachbereitung der Behandlung.
Dient die Massage lediglich der Entspannung, ist eine medizinische Verordnung nicht erforderlich.

Lomi Lomi Nui

Dies ist eine Tempelmassage aus Hawaii.

„Verleihen Sie Ihrer Seele Flügel – eine Reise zu den Urkräften der Natur“
Lomi-Lomi, diese aus Hawaii stammende Ganzkörpermassage ist ein Genuss für die Sinne.
„Lomi“, das bedeutet „massieren, kneten, reiben und streichen“.
Es gibt verschiedene Behandlungsabläufe aus der Lomi-Lomi-Traditionen. Alle Behandlungen haben eines gemeinsam: Sie beruhen auf dem Prinzipien zur Wiederherstellung von Gesundheit und der Verhütung von Krankheiten allgemein.

Shiatsu Akupressur Massage

Shiatsu ist mehr als eine Massagetechnik. Shiatsu ist eine alte Heilkunst aus Japan und eine optimale Ergänzung zur jungen westlichen Physiotherapie und Körpertherapie.

Shiatsu macht es sich zur Aufgabe, die Selbstheilungskräfte des Menschen zu stärken und die Einheit zwischen Körper, Seele und Geist herzustellen und aufrecht zu erhalten. Shiatsu fördert die Achtsamkeit gegenüber sich selbst und anderen Menschen.

Es hilft z.B. bei Stress, Erschöpfung, Kreislaufprobleme, Verspannungen, Gelenk- und Muskelbeschwerden, stressbedingte Schlafstörungen oder Erkrankungen der Atemwege.

Mit Drucktechniken der Finger, der Hand und des Ellenbogens am bekleideten Körper unterstützt Shiatsu den freien Fluss der Lebensenergie.